Neue „Carena-Gruppe“ in Maria Frieden

Caritas weitet Angebot zur Entlastung pflegender Angehöriger aus

Ab April können pflegebedürftige Senioren montags an einer neuen „Carena-Gruppe“ im Pfarrheim Maria Frieden teilnehmen. „Carena“ steht für „Caritas entlastet Angehörige“.

Die Gruppe trifft sich immer von 15 bis 18 Uhr im Pfarrheim. „Unsere Gäste verbringen einen kurzweiligen Nachmittag, während die Angehörigen Zeit für sich haben“, erklärt Christiane Koch, Leiterin der Caritas-Sozialstation Göttingen-Gleichen.

Angeboten werden unter anderem Sitzgymnastik, Gedächtnistraining, Gesellschaftsspiele und Singen. „Natürlich gehören Gespräche über Alltägliches und über die früheren Zeiten genauso zu einer Carena-Gruppe wie Kaffee und Kuchen“, kündigt Koch an.

Die Gäste werden durch die Johanniter-Unfall-Hilfe von zuhause abgeholt und zurück gebracht. Die Kosten können über die Pflegeversicherung abgerechnet werden. Carena-Gruppen treffen sich schon seit 2008 regelmäßig mittwochs in Göttingen.

Freie Carena-Plätze gibt es derzeit sowohl in Maria Frieden (Sandersbeek 1), als auch im Seniorenstift St. Paulus (Maria-Montessori-Weg 4). Für weitere Informationen und Anmeldungen ist die Caritas-Sozialstation erreichbar unter Telefon: 0 55 1/ 70 57 13.