Postkartenaktion zur Großen Wallfahrt am 4. Juli und 5. Juli

Telefonische Anmeldung zu den Gottesdiensten ab 21. Juni möglich.

Weihbischof Heinz-Günter Bongartz aus Hildesheim feiert als Hauptzelebrant und Prediger den Gottesdienst der Großen Wallfahrt zu Maria in der Wiese am Sonntag, 4. Juli, um 9.30 Uhr. Am zweiten Wallfahrtstag, Montag, 5. Juli, beginnt das Amt für Menschen, die an Corona erkrankt oder verstorben sind sowie für verstorbene Wohltäter der Wallfahrt mit Propst Thomas Berkefeld ebenfalls um 9.30 Uhr. „Nach dem gelungenen Start der Wallfahrtssaison mit Frauenwallfahrt und Fahrradwallfahrt freuen sich viele Wallfahrerinnen und Wallfahrer auf die Große Wallfahrt“, sagt Cornelia Kurth-Scharf, Mitglied der Wallfahrtsgruppe, die die beiden Tage in Germershausen vorbereitet. In der Regel werden zur Großen Wallfahrt mehrere Tausend Gläubige erwartet.

Im vergangenen Jahr gab es coronabedingt ein Ersatzangebot mit Stationen auf der Wallfahrtswiese. „Doch in diesem Jahr können wir wieder mit einer höheren Anzahl von Wallfahrerinnen und Wallfahrern die Große Wallfahrt feiern“, berichtet Kurth-Scharf. Aufgrund der Vorschriften sei jedoch die Personenzahl begrenzt. Daher ist eine Anmeldung zu den Wallfahrtsgottesdiensten in Germershausen unbedingt erforderlich. Das Wallfahrtstelefon mit der Nummer: 01 76 / 97 72 28 42 nimmt Anmeldungen vom 21. Juni bis 2. Juli montags bis freitags von 10 Uhr bis 17 Uhr entgegen.

Unter dem Leitgedanken „Neuer Atem, Neues Leben – Gott vertrauen wie Maria“ richtet sich die Wallfahrt auch 2021 an alle Generationen, besonders junge Familien mit ihren Kindern sind eingeladen. Für Kinder bereitet Gemeindereferentin Verena Nöhren ein Programm in der Wallfahrtskirche vor. „Wir freuen uns, wenn Verbände wie Kolpingsfamilien, Frauengemeinschaften und Pfadfinder ihre Banner mitbringen. Diese werden dann am Freialtar aufgestellt“, kündigt Kurth-Scharf an. Ein Einzug mit Bannern zu Beginn des Gottesdienstes sei noch nicht wieder möglich.

Insgesamt wurde der Ablauf der Wallfahrt den Coronavorschriften angepasst. So entfällt sowohl der Bischofsempfang am Parkplatz wie auch die Bewirtung nach dem Wallfahrtsamt und es wird keine Marienandacht am Nachmittag geben. Die Plätze für die Wallfahrer und Wallfahrerinnen werden auf dem Wallfahrtsgelände mit Stühlen oder kleinen Pfosten nach den Regeln des Hygienekonzeptes markiert. „Alle Gläubigen werden gebeten, eigene Sitzgelegenheiten mitzubringen, da nicht ausreichend Stühle vorhanden sind“, erklärt Kurth-Scharf.

Postkarten werden am Freialtar ausgestellt

Wallfahrer und Wallfahrerinnen, die in diesem Jahr nicht an der Großen Wallfahrt teilnehmen können, sind eingeladen, eine Postkarte aus ihrer Region mit Angabe des Namens einzusenden. Neben dem Namens kann dabei auch gerne ein Anliegen genannt werden. „Wir werden die Karten bei den Wallfahrtsgottesdiensten am Freialtar ausstellen, damit diese Wallfahrer und Wallfahrerinnen auf diese Art an der Wallfahrt teilnehmen. Für sie werden wir bei den Gottesdiensten ein besonderes Gebet sprechen“, erläutert Propst Thomas Berkefeld. Wer keine Postkarte zur Hand hat, kann ab sofort bei einem individuellen Besuch der Wallfahrtskirche in Germershausen eine Postkarte ausfüllen. Sie liegen am Marienaltar aus und können dort auch hinterlassen werden. Wer eine Karte per Post einsenden möchte, adressiert sie bitte an: Wallfahrtsort Germershausen, Germershäuser Str. 3, 37434 Rollshausen.

Wallfahrten sind Reisen, Fahrten oder Wanderungen, an deren Ziel eine Pilgerstätte steht. Die traditionsreichen Großen Wallfahrten im Untereichsfeld nach Renshausen, auf den Höherberg und in Germershausen wurden in den vergangenen Jahren ergänzt, etwa durch eine Motorradwallfahrt und eine Fahrradwallfahrt. Aktuelle Informationen zu den Wallfahrtsterminen bieten die jeweiligen Pfarrnachrichten, Pfarrämter, Schaukästen und www.wallfahrten-eichsfeld.de im Internet.

Ablauf der Großen Wallfahrt in Germershausen

Sonntag, 4. Juli 2021
Ab 8.30 Uhr
Empfang und Segnung der Wallfahrer und Wallfahrerinnen durch Propst Thomas Berkefeld vor der Wallfahrtskirche
9.30 Uhr
Feierliches Wallfahrtsamt am Freialtar mit Weihbischof Heinz-Günther Bongartz, Hildesheim
19.00 Uhr
Kreuzwegandacht am Freialtar

Montag, 5. Juli 2021
9.30 Uhr
Wallfahrtsamt am Freialtar für Menschen, die an Corona erkrankt oder verstorben sind sowie für die verstorbenen Wohltäter der Wallfahrt mit Propst Thomas Berkefeld

Ausstellung von Pilgerpässen und Bestellungen von Messen sind an beiden Wallfahrtstagen möglich.

Anmeldung zu den Wallfahrtsgottesdiensten

Ab 21. Juni 2021 bis 2. Juli 2021 montags bis freitags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr unter Telefon: 01 76 / 97 72 28 42

Anschrift für Postkartenversand

Wallfahrtsort Germershausen
Germershäuser Str. 3
37434 Rollshausen

Unterstützt von