Alternative zu Haus und Heim

Tag der offenen Tür im neuen Haus der Senioren

Duderstadt (kpg) – „Wir wollen den Menschen eine neue Wohnform für das Leben im Alter bieten“, sagt Bertil Holst, Geschäftsführer des Caritasverbandes für Stadt und Landkreis Göttingen. In den vergangenen Monaten ist deshalb im Herzen von Duderstadt in der Scharrenstraße das Lorenz-Werthmann-Haus für Senioren entstanden. Von August an werden hier Senioren und Seniorinnen in zwei ambulant betreuten Wohngemeinschaften leben.

Wie das aussehen wird, können sich Interessierte vorab an einem Tag der offenen Tür am Samstag, 25. Juli, von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag, 26. Juli, von 11 bis 18 Uhr ansehen. Mitarbeiter der Caritas stehen beide Tage für Führungen und Fragen zur Verfügung, für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Die Besucher erwarten im Lorenz-Werthmann-Haus – benannt nach dem Gründer des Caritasverbandes – nicht nur zwei großzügig geschnittenen Wohngemeinschaften – eine größere für zehn Demenzkranke, eine kleinere für vier Personen auf insgesamt 600 Quadratmetern und einer großen Dachterrasse von 250 Quadratmetern. Im Erdgeschoss des Hauses wird künftig die Seniorenberatung und das Seniorenservicebüro des Caritasverbandes sowie eine Anlaufstelle des Hospizvereins zu finden sein, außerdem eine Seniorenbegegnungsstätte mit offenen Angeboten für alle Senioren der Stadt: Dazu gehören ein Internetcafé, eine Schreibwerkstatt, Kochangebote, eine Gruppe für pflegende Angehörige sowie die Gruppe „Carena“, ein nachmittägliches Betreuungsangebot für Senioren, die zu Hause gepflegt werden.

Bertil Holst ist von dem neuen Konzept, das in Niedersachsen unter dem Dach der Caritas bislang einmalig ist, überzeugt: „Die Wohngemeinschaften sind eine echte Alternative zum häuslichen Wohnen – womöglich in Einsamkeit – einerseits und zur Unterbringung in einem Pflegeheim andererseits. Denn durch die Rund-um-die Uhr-Betreuung durch einen Pflegedienst bieten wir den Senioren ein Leben in Sicherheit. Gleichzeitig können sie bei uns so individuell und selbstbestimmt wie möglich leben.“ Das heißt, die Bewohner sind eigenständige Mieter, die ihren Alltag selbst bestimmen und nur die Pflege in Anspruch nehmen, die sie benötigen. Die ersten Bewohner werden ihr neues Zuhause zum 1. August beziehen. Am 19. August findet dann die offizielle Einweihung mit dem Hildesheimer Bischof Norbert Trelle, der niedersächsischen Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann und Caritasdirektor Dr. Hans Jürgen Marcus statt.

Kontakt: Lorenz-Werthmann-Haus, Haus der Senioren, Scharrenstraße 9/11, Duderstadt, Telefon: 05527 / 996860.