Durch Malen und Reden zu innerer Stärke

Zentrum für Beratung und Seelsorge lädt ein zu Malgruppe und Gesprächskreis

Göttingen (kpg) – Zu einer monatlichen Malgruppe und einem ökumenischen Gesprächskreis lädt das Zentrum für Beratung und Seelsorge, „Ancora“, psychiatrieerfahrene Menschen und Interessierte ein.

Für alle, die Freude am Umgang mit Farben und Lust am Experimentieren haben, ist die monatliche Malgruppe gedacht. Die Gruppe beschäftigt sich zunächst mit einem ausgewählten Thema des täglichen Lebens. Anschließend werden die Themen bildnerisch umgesetzt. Künstlerische Fähigkeiten werden nicht erwartet, es gehe lediglich um eine persönliche, kreative und spielerische Auseinandersetzung, so Wolfgang Friedl, katholischer Seelsorger am Asklepios Fachklinikum Göttingen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, das Material steht zur Verfügung, eigene Pinsel können mitgebracht werden. Für die Farben wird ein Beitrag von 3 Euro (ermäßigt 1 Euro) erhoben.

Wer sich lieber verbal als künstlerisch austauscht, für den könnte der monatliche Gesprächskreis eine Alternative sein. Neben Austausch und Gespräch über schwierige Aufgaben im Alltagsleben gibt es meditative Impulse, die dabei helfen sollen, innere Kräfte zu mobilisieren. Geleitet wird der Gesprächskreis von Wolfgang Friedl und Gundula Bondick, evangelische Seelsorgerin im Asklepios Fachklinikum Göttingen. Auch hier ist keine Anmeldung erforderlich.

Die Termine im Einzelnen:
Der ökumenische Gesprächskreis findet jeweils mittwochs von 17 bis 18.15 Uhr statt am 14. September, 12. Oktober, 16. November und 14. Dezember im Zentrum für Beratung und Seelsorge, Kurze Straße 13 a (zweiter Innenhof des Michaelsviertels).

Die monatliche Malgruppe findet jeweils dienstags von 15 bis 18 Uhr statt am 13. September, 11. Oktober, 8. November und 6. Dezember, ebenfalls im Zentrum für Beratung und Seelsorge.

Weitere Informationen unter Telefon 0551 / 3706212.