Medizinische Masken im Gottesdienst Pflicht

Dechant Wigbert Schwarze verweist mit Propst Thomas Berkefeld auf die überarbeiteten Hygienekonzepte der Kirchorte – regelmäßiger Livestream aus der Basilika St. Cyriakus für die Mitfeier zu Hause.

Ab sofort müssen in allen Gottesdiensten von allen Beteiligten medizinische Masken getragen werden. Darauf machen Propst Thomas Berkefeld für das Dekanat Untereichsfeld und Dechant Wigbert Schwarze für das Dekanat Göttingen aufmerksam. „Wir haben an allen Kirchorten funktionierende Hygienekonzepte, die durch die neue Vorschrift ergänzt wurden“, erläutern die beiden Geistlichen.

Zu den nun zugelassenen Masken zählen sowohl OP-Masken, FFP2- und FFP3-Masken sowie Einwegmasken mit den Kennzeichnungen KN95 und N95. Hingegen sind Atemschutzmasken mit Ausatemventil nicht zulässig.

Während der Ausübung eines liturgischen Dienstes, beispielsweise als Lektorin oder Lektor, kann auf die Maske verzichtet werden. Für Kinder zwischen dem 6. und 15. Geburtstag reicht gemäß niedersächsischer Landesverordnung eine Alltagsmaske. Gemeindegesang ist untersagt.

Wer einen Gottesdienst besuchen und mitfeiern möchte, muss sich zuvor anmelden. Das funktioniert in allen Gemeinden über die jeweiligen Pfarrbüros. Im Dekanat Göttingen steht zudem das Buchungssystem auch online unter www.katholische-kirche-goettingen.de/gottesdienste zur Verfügung.

„Darüberhinaus bieten wir zur Mitfeier zu Hause den Livestream aus der Basilika St. Cyriakus an“, sagt Propst Berkefeld und lädt herzlich zum Einschalten ein. Erreichbar ist die Übertragung auf der Seite www.kirche-duderstadt.de/livestream im Internet. Regelmäßig werden dort sowohl die Vorabendmessen samstags um 17.00 Uhr als auch die Heiligen Messen sonntags um 10.30 Uhr angeboten.