Neue Orgel für St. Hedwig und Adelheid in Adelebsen

Instrument kann auch ohne Organist Gottesdienste begleiten

Die katholische Gemeinde St. Hedwig und Adelheid in Adelebsen findet schon seit längerem nicht mehr regelmäßig Organisten. Während der Gottesdienste wurden die Kirchenlieder immer häufiger ohne musikalische Begleitung angestimmt. Nun konnte die Gemeinde eine digitale Kirchenorgel beschaffen, die auch ohne Organisten spielen kann.

Das neue Instrument, eine Gloria Klassik 226 mit externer Klangabstrahlung, besitzt 2 Manuale, ein 30-töniges Pedal und 26 klingende Register. Sie kann von einem Organisten direkt gespielt werden, verfügt aber auch über eine Selbstspieleinrichtung (»ecantore-System«). Ein Mikrocomputer kennt die Lieder mit ihrer Nummer aus dem katholischen Gesangbuch „Gotteslob“. Per Funk kann die „Karaoke-Orgel“ von überall in der Kirche gesteuert werden.

Zwei Großspenden haben die neue Orgel in der Kirche St. Hedwig und Adelheid (Burgstraße) ermöglicht. Sie wurde von der Firma Kisselbach in Kassel geliefert und soll am Sonntag, 15. März 2015, im Gottesdienst um 9.30 Uhr feierlich von Dechant Wigbert Schwarze in Betrieb genommen werden.