Niedersachsen entdecken!

Ferienaktion für Jugendliche: „7 Tage, 7 Orte“

Hildesheim / Göttingen (kpg) – Jugendliche ab 16 Jahren sind in den Sommerferien eingeladen, das Bistum Hildesheim kennen zu lernen: „7 Tage, 7 Orte“ heißt die Ferienaktion der katholischen Jugend, die in diesem Sommer zum zweiten Mal stattfindet.

An sieben Tagen vom 24. bis 31. August 2012 sind die Jugendlichen eingeladen, an jeweils einem Tag verschiedene Städte des Bistums auf eigene Faust zu erkunden: Bremerhaven an der Nordsee, Neu-Wulmstorf bei Hamburg, Braunschweig und Wolfsburg im Osten des Bistums, Hannover als Landeshauptstadt, Göttingen im Süden und Hildesheim als Bischofsstadt stehen auf dem Programm. Die Jugendlichen können dabei selbst entscheiden, ob sie alle oder nur einzelne Städte besuchen möchten. An allen Orten öffnen in dieser Zeit Pfarrheime oder Jugendzentren ihre Pforten für die Übernachtungsgäste.

Die Pfarrheime und Jugendzentren dienen dabei nur als Anlaufstation und Herberge – wie sie ihren Aufenthalt vor Ort gestalten, bleibt den jungen Leuten selbst überlassen, auch die Anreise müssen sie selbst organisieren. Lediglich ein gemeinsames Abendgebet ist fester Bestandteil eines jeden Tages.

Alles, was die Jugendlichen brauchen, ist das Schülerferienticket, eine Isomatte, einen Schlafsack und jeweils drei Euro für eine Übernachtung, Abendessen und Frühstück. „Wir wollen den Jugendlichen ermöglichen, diese Ferienwoche für wenig Geld und ganz unkompliziert zu erleben“, sagt die Göttinger Jugendbildungsreferentin Sigrid Nolte vom Vorbereitungsteam. Sie erwartet die Göttinger Gäste im Jugendhaus im Michaelsviertel in der Innenstadt – und ist überzeugt, dass es nicht immer die teure Fernreise sein muss: „Es lohnt sich, auch die Orte vor der eigenen Haustür einmal kennen zu lernen – denn Niedersachsen ist einfach ein wunderbares Land!“

Einzelpersonen und Gruppen können sich ab sofort über die Homepage www.7tage-7orte.de anmelden. Anmeldungen sind bis 12 Uhr des jeweiligen Anreisetags möglich. Auf dieser Homepage sind auch die Übernachtungsmöglichkeiten sowie die Highlights einer jeden Stadt verzeichnet.