Pfarrer Bernd Langer verabschiedet sich aus Göttingen

Göttingen (kpg) – Mit einem feierlichen Gottesdienst wurde der kommissarische Dechant von Göttingen, Bernd Langer, am Samstag im Kirchenzentrum St. Heinrich und Kunigunde in Grone verabschiedet. Langer wird neuer Pfarrer in St. Marien, Hannover. Zu der Pfarrei gehört das Internationale Katholische Zentrum, das die italienische, spanische und kroatische katholische Mission unter seinem Dach beherbergt. „Das ist schon ein bisschen wie nach Hause kommen“, so Langer, der aus Hannover stammt. 13 Jahre lang wirkte Langer in Göttingen, davon drei als kommissarischer Dechant.

Langer nutzte seine Abschiedspredigt, um sich zu bedanken: bei den Katecheten und Gremienarbeitern, „die dazu beigetragen haben, dass die vier Standorte der Großgemeinde St. Godehard zusammengewachsen sind“, bei den Sekretärinnen, „die mir den Rücken frei gehalten haben“, bei der Rendantur, den Gemeinderefenten, den Küstern und Messdienern: „Solche Menschen brauchen wir, die den Eindruck erwecken, dass es auch weitergeht.“ Auch die Einrichtungen und Institutionen, die ihm wichtig waren in seiner 13-jährigen Tätigkeit, hob Langer nochmals hervor: Besonders das Nachbarschaftszentrum in Grone, den Groner Christenrat und den Gemeindepflegedienst.

Auch, dass Langer vor allem ein Herz für Jugendliche hat, wurde schon während des Gottesdienstes deutlich: Von den jungen Leuten, mit denen er so manche Städtereisen unternommen hatte, bekam er zwei T-Shirts – unter anderem mit dem Aufdruck „Bernds Städtereisen“ –, von den Messdienern eine farbenfrohe Schürze und einen Korb voller Leckereien – „damit ich nicht vom Fleisch falle“, bedankte sich Langer schmunzelnd. Vor seiner Zeit in Göttingen war er vier Jahre lang Jugendseelsorger des Bistums Hildesheim.

In den sich anschließenden Grußworten bedankten sich unter anderem Superintendent Friedrich Selter und Dr. Corinna Morys-Wortmann, die zweite Vorsitzende des Dekanatspastoralrates, für Langers Einsatz. Bürgermeister Wilhelm Gerhardy überbrachte die Grüße und den Dank der Stadt und überreichte Langer die meistgeküsste Frau Göttingens als bronzenes Miniaturformat: das Gänseliesl.

Pfarrer Bernd Langer wurde am 25. Juni 1962 in Hannover geboren. Nach dem Theologiestudium in Münster und Straßburg wird er 1988 in Hildesheim zum Priester geweiht. Nach seiner Kaplanszeit unter anderem in Braunschweig wird er 1994 Jugendseelsorger des Bistums Hildesheim. Am 1. Advent 1998 wechselt Bernd Langer als Pfarrer der Gemeinde St. Heinrich und Kunigunde mit den Kirchorten St. Hedwig in Adelebsen und St. Marien in Dransfeld nach Göttingen. Seit dem 1. September 2008 ist er Pfarrer der neuen Großgemeinde St. Godehard in Göttingen mit den Kirchorten St. Heinrich und Kunigunde, St. Hedwig und St. Marien und übernimmt das Amt des kommissarischen Dechanten.