„Wichtiger Beitrag für Gerechtigkeit“

Bischof Norbert Trelle gratuliert Muslimen zum Fest des Fastenbrechens

 

 

 

 

Der Hildesheimer Bischof Norbert Trelle hat in einem Brief den Einsatz von Muslimen und Christen für Flüchtlinge hervorgehoben. In dem Schreiben an die muslimischen Gemeinden auf dem Gebiet des Bistums Hildesheim gratuliert er den Muslimen zum bevorstehenden Fest des Fastenbrechens.
 
„Für viele Flüchtlinge, die zu uns kommen, sind Moschee- wie Kirchengemeinden wichtige Orientierungspunkte in einer sehr schwierigen Zeit“, schreibt Trelle. Es sei von großer Bedeutung, „dass wir gerade jetzt im Engagement und der Hilfe für die Notleidenden nicht nachlassen, zumal der Einsatz für die Hilfesuchenden ein wichtiger Beitrag für mehr Gerechtigkeit und Frieden darstellt“.
 
Die von den muslimischen Gemeinden ausgesprochenen Einladungen zum Mitfeiern des Fastenbrechens würden von immer mehr Menschen in Deutschland genutzt, um den muslimischen Glauben und seine Traditionen näher kennen zu lernen, schreibt der Bischof. „Gerade jetzt, da angesichts der wachsenden Zahl an Flüchtlingen, die täglich in unserem Land ankommen, bei vielen Ängste vor dem Fremden aufbrechen, ist die Haltung des Dialogs und der Offenheit von großem Wert.“
 
Trelle schließt sein Schreiben mit den besten Segenswünschen an die Muslime: „Für uns alle und für die Welt erbitte ich den Frieden Gottes.“