Wort des Dechanten Wigbert Schwarze zur BONIFATIUSSCHULE II

Liebe Schwestern und Brüder!

In den vergangenen Wochen haben Sie beunruhigende Nachrichten über die Zukunft der Bonifatiusschule II aus dem Göttinger Tageblatt entnehmen können. Hier ist insbesondere der Beschluss des Rates der Stadt Göttingen vom 16.3.12 zu erwähnen, dass die Boni II vorerst nur katholische Kinder aufnehmen darf. Für uns als katholische Kirche vor Ort ist die Boni II wichtig. Deshalb setzen wir uns mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln für ihren Erhalt ein.

1. Die heute 240 Jahre alte Boni II ist aus der 1772 gegründeten katholischen Gemeindeschule hervorgegangen und als Schule beständig weiterentwickelt worden. Sie hat Generationen von Schülerinnen und Schülern Wissen, christliche Werte und einen Ausbildungsplatz vermittelt. Die Boni II ist ein Teil der Vielgestaltigkeit der Göttinger Schullandschaft. In einer Stadt, die Wissen schafft, ist Uniformität nicht angesagt.
2. Als katholische Kirche Göttingen haben wir nach jahrzehntelangem ökumenischem Miteinander in der Stadt und an der Bonifatiusschule II keinerlei Interesse an rein katholischen Klassen. Ausdrücklich hervorheben möchte ich, dass sehr viele evangelische Eltern die Boni II als Schule für ihre Kinder wünschen, sich seit Jahren im Schulelternrat engagieren und sich ganz besonders für den Erhalt und die Profilierung der Schule einsetzen.
3. Kurz vor Ostern hat ein Treffen, an dem Mitglieder des Schulelternrates und Herr Diakon Helmut Hanusch teilgenommen haben, mit dem Generalvikar des Bistums Hildesheim, Herrn Domkapitular Dr. Werner Schreer, stattgefunden.
4. Weitere Gespräche in dieser Angelegenheit mit Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung sind kurzfristig geplant.

Im Hinblick auf die Neuaufnahme der 5. Klassen an der Realschule zum 1.8.2012 ist wichtig, dass interessierte Eltern und Kinder den Tag der offenen Tür am Freitag, den 4. Mai 2012 von 15.30 – 17.30 Uhr im Gebäude Nikolaistr. 1a wahrnehmen und die Eltern ihre Kinder an der Schule anmelden. Bitte unterstützen Sie unser Angebot durch positive Hinweise! Zahlreiche Leserbriefe im Göttinger Tageblatt haben zum Ausdruck gebracht, dass die Bonifatiusschule II eine herausragend gute Schule ist. Wie auch aus der lokalen Presse zu entnehmen ist, ist in Göttingen eine weitere Integrierte Gesamtschule geplant, vermutlich anstelle der Voigt-Realschule in Göttingen-Weende. Dagegen ist für Ihr Kind die Realschule der Bonifatiusschule II eine Schule mit überschaubarer Größe.

Auch Schülerinnen und Schüler, die zum Übergang von der Grundschule an eine weiterführende Schule eine Empfehlung für die Hauptschule erhalten, werden an der Realschule der Bonifatiusschule II angemessen gefördert.
Ein Letztes: Über alle wichtigen Ergebnisse werden wir die Kirchengemeinden informieren. Wir sind zuversichtlich, dass die Boni II auf Dauer Bestand hat.

Mit herzlichen Grüßen
Dechant Wigbert Schwarze, Pfarrer an St. Godehard