99 Schritte zum Frieden. Zivile Wege zum Frieden! Wie geht das?

Projektpräsentation und Diskussion: Lutz Krügener, Dr. Ute Finkh-Krämer, Jochen Neuman

 „Internationale Krisen werden fast ausschließlich als Kriegsschauplätze zur Kenntnis genommen. Die „Zivilen Möglichkeiten der Konfliktbearbeitung in internationalen Krisen“ werden immer mal wieder benannt. Aber was ist damit eigentlich genau gemeint? Geht es polemisch darum, „sich mit den Taliban auf die Yogamatte zu setzen“? - Gewiss nicht, aber was gibt es an professionellen Ansätzen? Was sind die Möglichkeiten der Diplomatie, der UN, OSCE, der Friedensfachkräfte, u.v.m.? Ist eine zivil – militärische Zusammenarbeit möglich und sinnvoll? Wer entscheidet über welche Einsätze und welche Mittel werden zur Verfügung gestellt?“

 Diskusssion und Aussprache:

 P. Lutz Krügener (Friedensbeauftragter in der hannoverschen Landeskirche, Moderation)

 Dr. Ute Finckh-Krämer (Ehem. MdB, Unterausschuss für Zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln und stellvertretende Vorsitzende des Unterausschusses Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung. Ordentliches Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe.)

 Jochen Neumann (Geschäftsführer der KURVE Wustrow, Bildungs- und Begegnungsstelle für Gewaltfreie Aktion, Entsendeorganisation für den „Zivilen Friedensdienst“)

 In Zusammenarbeit vom Mentorat für Lehramtsstudierende, Evangelischer und Katholischer Hochschulgemeinde (ESG und khg)

     

 

 

Termin
12.11.2018, 19:30 Uhr
Ort
Universität Göttingen, Zentrales Hörsaalgebäude Raum 004
Platz der Göttinger Sieben 5
37073 Göttingen
Veranstalter
Friedensdekade Göttingen