Afrika in Bewegung - Brückenbauer zwischen den Kontinenten

Herzliche Einladung zur Podiumsdiskussion am Freitag, 21. Juni 2019, von 19.30 bis 21.30 Uhr in Sankt Michael. Moderation: Wulf Binder, Afrikagruppe & Pfarrgemeinde Sankt Michael.

Afrika ist ein Kontinent mit vielen Facetten – und er entwickelt eine ganz eigene Dynamik mit Chancen und Problemen. Die klassische Entwicklungsarbeit wird dabei von verschiedenen Seiten immer wieder in Frage gestellt. Gerade in der staatlichen Entwicklungsarbeit wird deswegen der Fokus immer stärker auf die Unterstützung von privatwirtschaftlichem Engagement gelegt. Es gibt daneben aber auch viele neue Formen der Solidarität: Neben dem Engagement vor Ort, gibt es auch hier in Deutschland Menschen, die sich als Brückenbauer engagieren oder den Ansatz des Social-Entrepreneurships weiterentwickeln. Die Hilfsleistungen und „Remittances“ gerade auch von Menschen aus Afrika, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, werden dabei immer wichtiger, setzen aber auch eine gelungene Integration in Gesellschaft und Arbeit voraus.

Bei dem Podiumsgespräch sollen einige dieser Brückenbauer zu Wort kommen, um über ihre Projekte, Erfahrungen und Pläne zu berichten.

Ansprechpartner:

Peter Krause, E-Mail: krause-goettignen(ät)t-online.de 

P. Claus Recktenwald SJ, E-Mail: claus.recktenwald(ät)jesuiten.org 

Termin
21.06.2019, 19:30 Uhr
- 21.06.2019, 21:30 Uhr
Ort

Kurze Straße 13
37073 Göttingen, Kurze Straße 13, im Gemeindesaal von Sankt Michael
Referentin / Referent

Wulf Binder, von der Afrikagruppe & Pfarrgemeinde Sankt Michael.

Leitung / Ansprechperson
Peter Krause & P. Claus Recktenwald SJ
Veranstalter

www.samiki.de