„Cantando praedicare“ singt

Gregorianischer Choral im Dienst der Liturgie in St. Norbert.

Die Göttinger Choralschola „cantando praedicare“ begleitet die Gemeinde am Sonntag, den 27.
Januar 2019 um 9.30 Uhr in St. Norbert in Friedland durch ihre Meßfeier.

DOM(inica) III P(os)t THEOPH(aniam) steht über dem Stück, das zum Eingang am 3. Sonntag im Jahreskreis aus dieser im Zeitraum 964 – 996 im Kloster Einsiedeln entstandenen Handschrift gesungen wird.

Wie dieser Sonntag behalten alle Sonntage nach Epiphanie die alte vorkonziliare Ordnung bei, die bis Lichtmeß galt. So lebt das Weihnachtsgeschehen, der Gedanke an die Anbetung noch weiter. Waren es erst die Hirten an Weihnachten, dann die drei Könige an Epihanie so sollen jetzt alle seine Engel IHN, den neugeborenen König anbeten – adorate deum. Das hörte Sion und freute sich und es jauchzten die Kinder von Juda, Personen, die als Bilder für unsere Seele gedacht sind. Alle Gesänge sind integrale Bestandteile der Meßfeier. Sie erhalten durch die Liturgie ihre textindividuelle Betonung und damit für die versammelte Gemeinde ihre Aktualität. Deswegen kommt und hört, was die Macht des Königs verheißt, staunt, teilt eure Freude und euren Jubel darüber mit denen, die nichts vorbereitet haben und feiert, wie es im Gesang zur Kommunion heißt.

Dr. Johanna Grüger

Links zum Thema

Choralschola „cantando praedicare“

Termin
27.01.2019, 09:30 Uhr
Ort
St. Norbert
St. Norbert-Platz 2
37133 Friedland