PetriChor Weende singt Rossini und Mendelssohn Bartholdy

in St. Godehard wird der PetriChor Weende mit dem ensemble geräuschkulisse aus Hannover unter Leitung von Martin Kohlmann das „Stabat Mater“ von Gioachino Rossini, die Hymne „Hör mein Bitten“ und das geistliche Lied „Lass, o Herr, mich Hilfe finden“ von Felix Mendelssohn Bartholdy aufführen.

Gesangssolisten sind Sabine Ritterbusch (Sopran), Anna Schaumlöffel (Mezzosopran), Aljoscha Lennert (Tenor) und Michael Humann (Bass).

Karten sind über das Ticketportal „reservix“ erhältlich.

Im Hauptwerk der beiden Göttinger Konzerte, dem „Stabat Mater“, zeigt der oft auf seine populären Opern reduzierte Rossini die große Bandbreite der ihm zur Verfügung stehenden künstlerischen Stilmittel, wenn er eindrucksvoll das schmerzerfüllte Leid Marias angesichts ihres gekreuzigten Sohnes Jesus interpretiert. In den beiden ergänzenden Stücken von Mendelssohn Bartholdy stellt der Komponist jeweils das um Hilfe bittende Gebet eines von mächtigen Feinden Verfolgten dar. Gemeinsam drücken die drei Werke die Überzeugung aus, dass der glaubende Mensch auf göttlichen Beistand in schmerzlichen und bedrohlichen Lebensphasen hoffen darf.

Termin
17.11.2019, 19:00 Uhr
Ort
St. Godehard
Godehardstraße 22
37081 Göttingen