Russischer Männerchor

zu Gast in der St. Franziskus-Kirche in Bovenden

 

Der orthodoxe Männerchor bringt uns seit 1993 die Gesänge aus der Liturgie der Ostkirche und das russische Volksliedgut näher. Die Herren haben an Moskauer Hochschulen Gesang studiert und singen seit vielen Jahren in Kirchenchören der russischen Hauptstadt.

Die acht Herren des Heiligen Wladimir erfreuen mit ihrem gewaltigen Stimmvolumen jährlich tausende Zuhörer in Kirchen der West- und Ostkirche, Seniorenheimen, Krankenhäusern oder Bildungseinrichtungen. Der aufmerksame und kundige Zuhörer ist immer wieder fasziniert von der geistigen Nähe zur Orthodoxen Kirche und den schier unerschöpflichen Traditionen des russischen Volkes. Der Aufenthalt der Moskauer Gäste in Deutschland ist nur möglich durch die Gastfreundschaft und Unterstützung der Kirchengemeinden, Vereine, Kulturämter und zahlloser Freunde in vielen Bundesländern und in Dänemark.

Die Spenden der Zuhörer dienen dem Erhalt dieses einzigartigen Klangkörpers, der Deckung der Reisekosten und dem sozialen Dienst im Kinderkrankenhaus des Heiligen Wladimir in Moskau, welches im 19. Jahrhundert vom russlanddeutschen Unternehmer von Derwitz gestiftet wurde. Die Unterstützung aus Deutschland hilft, die ärztliche Kunst und hohe Einsatzbereitschaft des medizinischen Personals materiell zu untermauern. Der Chor ist inzwischen zu einem wichtigen Botschafter zwischen Russland und Westeuropa und zur notwendigen und möglichen ökumenischen Annäherung zwischen der Ost- und Westkirche geworden.
Wolfgang Böcker

 

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Es wird aber um eine Spende gebeten.

Termin
11.12.2019, 19:30 Uhr
Ort
Bovenden
Plesseweg 20
37120 Bovenden